Was wir sind - Was wir nicht sind

Geschrieben von Administrator.

 

Was wir sind:

Weiß-Rot-Schwarz, der natürliche Lebenszyklus der Frauen, von vor der ersten Mens bis nach der letzten Mens, ist unser Thema.

Wir sind eine Gruppe Frauen, die sich virtuell über Foren und zum Teil auch persönlich kennen- und schätzen gelernt haben. Wir starten hier ein Portal, um Wissen und Erfahrungen aus vielen Frauenleben zusammen zu tragen und es nutzbar zu machen für Frauen. Über den Mens- und Lebenszyklus von Frauen gibt es viel Wissen und viel Nichtwissen.

Im Moment erklärt uns die Schulmedizin wie wir funktionieren und das liest sich eher wie ein permanenter Krankheitszustand. Das Wissen, das uns wirklich bereichert und uns ganzheitlich sieht ist versteckt und verbannt worden. Seit tausenden Jahren wird Frauenleben, Frauenkörper entwertet und besetzt mit Paradigmen die uns krank machen können. Wir wollen eine gesunde Gegenüberstellung von Schulmedizin und natürlichen Verfahren hier aufzeigen.

In früheren Zeiten, aufbewahrt in Geschichten und Mythologien, gab es die Frauen, die jenseits der letzten Mens für andere Frauen zur lehrenden Begleiterin werden. Frauen die anderen Frauen helfen und sie unterstützen auf ihrem Frauenweg.Erinnern wir uns jetzt wieder unserer Einmaligkeit, unseres Wertes, unseres Wissens. Mit Hilfe der Ahninnen, der Frauen, die vor uns den Weg gegangen sind können wir unser Wissen wieder nutzbar machen und in die Welt stellen.

Mit welchen Themen wir uns beschäftigen kannst Du in den einzelnen Rubriken nachlesen. Zum vertiefen, nachfragen und diskutieren laden wir Dich in die Themenforen ein.

 

Was wir nicht sind:

Wir sind keine ÄrztInnen und/oder TherapeutInnen. Unsere Beiträge haben keinen Anspruch auf die völlige Richtigkeit oder Allgemeingültigkeit. Weiterhin stellen wir keine Diagnosen und unsere Seiten sind kein Ersatz für Arztbesuche, fachärztliche oder therapeutische Beratungen.

Hinweise, Rezepte von Kräutern, Homöopathie und anderes, das auf unseren Seiten zu finden ist, sind unsere Erfahrungen, die wir damit gemacht haben und unser Wissen über Wirkungen und Zusammenhänge.
In keinem Fall kann das den Besuch beim Arzt, Therapeuten, Heilpraktiker ersetzen.

Bitte setze verordnete Medikamente nur dann ab, wenn Du Dir wirklich sicher bist, dass Du das möchtest und es Dir nicht schadet.

Bitte hole Dir vor Ort entsprechenden fachlichen Rat ein.
Wir bieten keine medizinische und rechtliche Beratung in verschiedenen Lebenslagen.

Wir helfen Dir aber gerne weiter, solche zu finden, sofern uns Adressen bekannt sind