Marions Gedichte

Geschrieben von regenbogen.

Sag,

magst du wandeln auf dem Schatten deiner selbst?
Willst du dein wahres Ich dem Schatten öffnen?
Schreite hinaus dem hellen Tag entgegen.
Verstecke nicht dein Seelen Licht.

Sag,

sollen Sonnenstrahlen schwarz dein Aug´ um weben?
Und Herzens Scherben ziellos Liebe suchen?
Finde den Weg, des verlorenen Glücks.
Verlieb Dich in den Regenbogen.

Sag,

willst du der Traurigkeit gern dein Ja Wort geben?
Vereinte Zweisamkeit im schwarzen Schein?
Lass dich vom Lebensstrahl berühren.
Der Liebe bringt für dich und mich.

Sag,..

 





...


Die Unfromme

Halt mich im Arm, Bruder deiner Schwester.. Tag.
Uns lieben wollen wir heut´ Nacht ganz leis.
So will ich lauschen deiner Stille Klang,
träumend soll die Nacht mich nähren.

Halt mich im Arm, Bruder deiner Schwester.. Tag.
Gar zärtlich soll mich diese Nacht verführen.
Die Mondin hütet den Gedanken Sang,
so kann ich willig an dich schmiegen.

Halt mich im Arm, Bruder deiner Schwester.. Tag.
Verschlungen löse ich mich nach und nach.
Sei´du von nun an mein Sternen Mann,
sinnlich erwarte ich dein kommen.