Wir Kräuter stellen uns vor

Geschrieben von LaLeona.

Mit Kräutern kochen und würzen ist leider etwas in Vergessenheit geraten. Kräuter machen viele Speisen schmackhafter und bekömmlicher.

 

Majoran

Mein Name ist Majoran, auch bekannt als Origanum Majoranum L. Ich werde 20 - 50 cm hoch, habe kräftige verzweigte Stengel und zarte ovale Blätter. Die Blütenknospen sehen aus wie kleine Kapern und ich blühe weiß bis hellrot. Mein Duft ist sehr aromatisch und stark.

Ich passe gut zu fetten Speisen, zu Wurst, zu Kartoffeln, Kohlgerichten, Hülsenfrüchten und als frisches Kraut sehr sparsam verwendet, zu grünem Salat und Tomatensalat.

Als getrocknetes Kraut will ich mitgekocht werden. Zu mir passen besonders gut Thymian, Rosmarin, Basilikum und Beifuß.

Zum Verwenden von mir kommt ein Rezept.

Eine sehr bekömmliche Kartoffelsuppe; neutrales Sonnenblumenöl, Zwiebeln, Majoran, Thymian, Beifuß, geräucherte Mettwürstchen oder Wiener Würstchen, Salz, Pfeffer und gekocht Kartoffeln vom Vortag.

Zubereitung; das Öl, die kleingehackten Zwiebeln und die Mettwürstchen in einen Topf geben und andünsten, dann mit Wasser auffüllen, zum Kochen bringen und ca. 20 Min. auf kleiner Flamme köcheln. Die Kartoffeln pellen und reiben. Wer mag kann Porree, in kleine Stücke geschnitten, ganz zum Schluß mitziehen lassen. Die Wiener Würstchen nicht kochen sondern  nur im Topf sieden lassen; dauert dann etwas länger (10 Min.). Zum Schluß die geriebenen Kartoffeln und den Porree dazugeben. Die Suppe sollte nicht mehr kochen. Das Umrühren nicht vergessen, denn jetzt brennt die Suppe leicht an.

Nach 5 Minuten die Suppe vom Herd nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem halben Teelöffel Zitronensaft verfeinert. Schmeckt  man nicht heraus, die Suppe wird nur besonders lecker und bekömmlich.

LaLeona