Gewalt gegen Frauen sichtbar machen - Internationale Aktion ist gestartet

Geschrieben von schamanca.

T-Shirt gegen Gewalt an Frauen - das Wäscheleinen-Projekt ist am 25.11.2003 in Koblenz gestartet

Das Wäscheleinen Projekt ist ein Internationales Projekt gegen Gewalt an Frauen. Alle Frauen, die von Gewalt betroffen sind und/oder dagegen aktiv werden wollen, sind dazu aufgerufen, ein T-Shirt zu gestalten, auf dem sie ihre Gefühle und Gedanken ausdrücken können.


. Angst, Scham, Trauer, Wut, Ohnmacht...,
. Gegenwehr und Selbstbehauptung....,
. Bewältigungsmöglichkeiten und Überleben...,
. Zivilcourage und Mut, Stärke und Kraft..,
. oder was immer einer Frau wichtig ist darzustellen; all dies sind Themen, die zur  Gestaltung der T-Shirts inspirieren können.

Die Farbe des T-Shirts können Sie so wählen, wie es für Sie und das was sie erlebt haben oder darstellen wollen am besten paßt.

Internationale ist das Projekt so gedacht, dass unterschiedliche Gewalterfahrungen durch verschiedenfarbige T-Shirts dargestellt werden können. So sollen die vielen Formen von Gewalt gegen Frauen sichtbar gemacht werden:

. rot, rosa, orange - für Vergewaltigung und sexuelle Nötigung
. schwarz - für Vergewaltigung durch eine Gruppe von Tätern
. blau oder grün - für sexuellen Missbrauch in der Kindheit / Inzest
. gelb, beige, braun - für Gewalt in Beziehungen und/oder körperliche Gewalt
. weiß - für ermorderte Frauen
. violett oder grau - für Frauen, die Gewalt erfahren haben aufgrund ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Herkunft oder weil sie körperlich oder geistig eingeschränkt sind.

Gewalt gegen Frauen läßt sich aber oft nicht einordnen. Gerade die alltägliche, vielfach unterschwellige Gewalt wie sexistische Bemerkungen über die Figur, mit Blicken ausgezogen werden, obszöne Anrufe, frauenfeindliche Sprüche und Witze, im Bus, am Arbeitsplatz, auf der Straße, kann ebenso auf den T-Shirts zum Ausdruck kommen.

Jede Frau kann mitmachen, sie kann malen, schreiben, ausschneiden, sprühen.

Auftakt der Aktion in Koblenz ist der 25. November 2003, der weltweite Widerstandstag gegen Gewalt an Frauen.

Am 8.März 2004, dem Internationalen Frauentag, werden alle T-Shirts an einer Wäscheleine in der Innenstadt von Koblenz aufgehängt und damit Gewalt gegen Frauen öffentlich und sichtbar gemacht.

Danach werden die T-Shirts an das bundesweite Wäscheleinen-Projekt übergeben und mit allen anderen T-Shits aus Deutschland in weiteren Städten präsentiert.

Wenn Sie Ihr T-Shirt gerne zurück haben wollen, machen Sie bitte innen einen Hinweis darauf.

In der Zeit vom 25.11.03 bis 08.03.2004 können Sie zu Hause gestaltete T-Shirts an den Frauennotruf schicken oder nach kurzer telefonischer Absprache auch dort abgeben.

Alle, die diese Aktion unterstützen wollen, können z.B. T-Shirts aller Größen und Farben oder andere Sach- und Geldspenden dem Frauennotruf zukommen lassen.

Spendenkonto: Koblenzer Volksbank, BLZ 570 900 00, Kt.-Nr. 1 037 366 000

Weitere Infos bei:
Notruf und Beratung für vergewaltigte Frauen und Mädchen
Kurfürstenstraße 53, 56068 Koblenz
Telefon: 0261-35 000
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!