Gewalt gegen Leben

20 Jahre medica mondiale

Geschrieben von La Loba. Veröffentlicht in körperlich, sexuell, seelisch

Allenthalben erreichen unsere Augen und Ohren - jetzt in der Adventszeit ganz besonders - die Spendenaufrufe der verschiedensten Hilfsorganisationen und ganz besonders nach den verheerenden Unwetterkatastrophen und großen Unglücken.
Das nehme ich nun hier mal zum Anlass, auf die Aktionen von medica mondiale hinzuweisen, über die ich früher schon hier und auch im Forum der Schwarzmondfrauen berichtete - die auch nicht diese momentane Lobby in TV, Funk und Presse erfahren und die auch der Unterstützung und Hilfe bedürfen.
Die Ärztin Monika Hauser, Gründerin von medica mondiale, 2008 mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet, am 13. Januar 2011 zur Europäerin des Jahres 2011 gewählt und 2012 mit dem Staatspreis NRW geehrt, bringt sich wieder in Erinnerung mit der Aktion "20 Jahre medica mondiale".

Sie hat sich inzwischen weiter unermüdlich für die geschundenen und unterdrückten Frauen eingesetzt, darunter mit dem Projekt in Afghanistan und das Frauentherapiezentrum Medica Zenica.  In Köln entsteht das Büro des Vereins medica mondiale. Inzwischen arbeiten rund vierzig Mitarbeiter in dem Büro - weltweit insgesamt 180 Kolleginnen - sammeln Spenden für Projekte in Bosnien, Kosovo, Afghanistan, Liberia, Kongo usw., koordinieren Hilfsprojekte, bilden Frauen vor Ort zur Selbstständigkeit aus und schaffen weltweite Netzwerke.

In Uganda gibt es inzwischen 2 Partner-0rganisationen:

TEWPA (Teso Women Peace Activists) initiiert die Gründung von Frauengruppen, begleitet sie, unterstützt sie in ihren Aktivitäten und vermittelt medizinischen und juristischen Beistand....

FOWAC (Foundation of Women affected by Conflict) berät, begleitet und unterstützt Überlebende von sexualisierter Kriegsgewalt...

weiteres nachzulesen auf
http://www.medicamondiale.org/
Dort kann auch online gespendet werden.

Allen LeserInnen eine ruhige Rest-Adventszeit, frohe und besinnliche Weihnachtstage und ein erfolgreiches neues Jahr

wünscht

La Loba

Einen Thread dazu gibt es auch im Forum

Gewalt gegen Frauen sichtbar machen - Internationale Aktion ist gestartet

Geschrieben von schamanca. Veröffentlicht in körperlich, sexuell, seelisch

T-Shirt gegen Gewalt an Frauen - das Wäscheleinen-Projekt ist am 25.11.2003 in Koblenz gestartet

Das Wäscheleinen Projekt ist ein Internationales Projekt gegen Gewalt an Frauen. Alle Frauen, die von Gewalt betroffen sind und/oder dagegen aktiv werden wollen, sind dazu aufgerufen, ein T-Shirt zu gestalten, auf dem sie ihre Gefühle und Gedanken ausdrücken können.

Missbrauch mit dem Missbrauch?

Veröffentlicht in körperlich, sexuell, seelisch

Es ist schwierig, über psychiatrische Themen etwas zu schreiben, weil dann immer die Gefahr der ungewollten Beeinflussung auf psychisch labile Persönlichkeiten besteht.
Deshalb bitte ich alle, die den folgenden Text lesen möchten, zu bedenken, daß sich