Hormonelle Störungen durch Umweltgifte

Geschrieben von La Loba.

Testverfahren zum Nachweis von endokrinen Disruptoren entwickelt

Frankfurt am Main (pte/03.03.2006/13:55) - Bestimmte Umweltgifte stehen im Verdacht, das Hormonsystem von Mensch und Tier zu stören. Europäischen Wissenschaftlern ist es nun erstmals gelungen, zwei Testsysteme zu entwickeln, die diese hormonell wirkenden Umweltgifte nachweisen können.

Seit Oktober 2002 fördert die EU vier europäische Verbundprojekte, die diese Zusammenhänge untersuchen mit insgesamt 20 Mio. Euro. Das Projekt COMPRENDO (Comparative Research on Endocrine Disrupters) http://www.comprendo-project.org steht unter Federführung der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt.

Da steht mehr: http://www.pressetext.de/pte.mc?pte=060303032