„Lustvoll“ weibliche Sexualität in jedem Lebensalter

Geschrieben von Petra Sood.

von Rina Nissim, Orlanda Verlag, 2005

Schon in ihrem Vorwort spricht mir Rina Nissim aus der Seele:

„ Nach 25 Jahren Erfahrung in der Frauenheilkunde, in denen ich Bücher über den Nutzen der Pflanzenheilkunde

in der Frauengesundheit zusammengestellt und veröffentlicht habe, muß ich feststellen: Das Thema, das junge- und weniger junge- Frauen wirklich interessiert, ist die Sexualität. Und gleichzeitig wird die Sexualität heute noch immer tabuisiert.“

Seit 20 Jahren gebe ich Workshops zum Thema Beckenboden und Sexualität, spreche in Schulklassen mit Mädchen über Zyklus, Frausein usw.; andererseits stelle ich Menstruationsbinden aus Stoff her.
Besonders an den Gesprächen über Menstruation wird immer wieder klar, wie tabuisiert weibliche Sexualität und Sexualität im Allgemeinen immer noch sind.
In den Workshops ist es befreiend für die Frauen, zugeben zu können und auch von anderen zu hören- die sexuelle Freiheit gibt es meist nur in den Medien und der Glaube  daran erzeugt einen Zerrspiegel der Realität und diffusen Erwartungsdruck. Erst wenn Frauen dies bestätigen, können sie sich aufmachen zu ihrer ureigenen Lust. Und nach der Verbindung: Gefühl-Lust-Intimität in der Partnerschaft.

Rina Nissim setzt genau hier an und schon allein dafür  bin ich ihr dankbar.
Ich habe lange kein neues Buch zu diesem Thema gelesen.  Wenn, dann empfand ich das meiste als Wiederholungen aus anderen Büchern.

„Lustvoll“ strotzt glücklicherweise nicht mit sogenannten Neuigkeiten. Mich begeistert, in welche Zusammenhänge Rina Nissim eigenes Wissen, Theorien und Erfahrungen der Frauen bringt.

Z.B. „das A&O ist eine gute Kommunikation.“ ist ja nicht neu. Doch wie sie es erklärt: da bleibt als Resonanz nur :  ja klar. Und es heißt: gute Kommunikation nicht nur mit dem Partner oder der Partnerin sondern auch ein innerer Dialog.  Es ist einleuchtend und einladend.

Ich habe schon sehr viele Bücher über Sexualität gelesen. Rina Nissim ist für mich eine Meisterin darin, dieses Thema in Sprache zu übersetzen . Jede Seite wieder begeistert mich. Aufgrund meines Berufes überlege ich immer wieder zwischendurch: wie wäre dieses Buch für eine junge Frau, wie für eine Frau in den Wechseljahren, wie für eine lesbische Frau und auch, wie wäre es für meine gerade erwachsenen Söhne oder können die es mit ihren Freundinnen zusammen  lesen?  Überall ist die Antwort ein klares “ empfehlenswert „ und „Ja.“. Ich finde das ausgesprochen bemerkenswert

Auch das Kapitel: Verhütungsmethoden. Wirklich neue Verhütungsmethoden gibt es nicht. Und Rina Nissim schafft es doch, daß ich ihr Wissen und ihre Meinung über die verschiedenen Methoden alle interessiert lese.

Meine Erfahrung lehrt mich, Frauen und Männer sehnen sich nach Intimität. Egal ob in der Sexualität oder in anderen Lebensbereichen setzt Intimität voraus, daß der Mensch sich selber kennt.
Rina Nissim zum Schluß: „ Vertraue Deinen Gefühlen und achte Dich selbst!“  Und: „ In einer Welt, der es an Gerechtigkeit und Gleichheit mangelt, brauchen wir Mut, um uns unserer Sexualität mit Ehrlichkeit und guter Laune zu nähern.“

Es gibt nur wenige Bücher, die ich jedem Menschen empfehle. „Lustvoll“ gehört ab sofort dazu!

Petra Sood